Marken und Geschäftsfelder

Fahrzeuge und Finanzdienstleistungen des Volkswagen Konzerns begeistern Kunden weltweit

Die Konzernstruktur

Der Volkswagen Konzern gliedert sich in die zwei Konzernbereiche Automobile und Finanzdienstleistungen. Der Automobilbereich umfasst die Entwicklung von Fahrzeugen und Motoren, die Produktion und den Vertrieb von Pkw, Nutzfahrzeugen, Lkw und Bussen sowie das Geschäft mit Originalteilen. Der Konzernbereich Finanzdienstleistungen enthält die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Am 22. Juli 2008 hat der Volkswagen Konzern seinen Stimmrechtsanteil an Scania auf 68,6 % erhöht und Scania in der Folge als neunte Marke im Konzern vollkonsolidiert. Während das Geschäft mit Nutzfahrzeugen und Bussen in den Werten des Konzernbereichs Automobile enthalten ist, fließt das Finanzdienstleistungsgeschäft von Scania in den Konzernbereich Finanzdienstleistungen ein.

Auf den nächsten Seiten erläutern wir die wesentlichen Mengen- und Finanzzahlen der einzelnen Marken sowie der Volkswagen Finanzdienstleistungen entsprechend der Konzernstruktur des Jahres 2008. Dabei stellen wir die Produktionszahlen und Auslieferungen an Kunden nach Produktlinien dar, während in den Absatzzahlen die von den jeweiligen Markengesellschaften verkauften Fahrzeuge einschließlich der Modelle anderer Konzernmarken enthalten sind.

Darüber hinaus erläutern wir den Absatz und die Umsatzerlöse auf unseren Märkten Europa/Übrige Märkte, Nordamerika, Südamerika/Südafrika und Asien-Pazifik.

Wesentliche Zahlen nach Märkten

Im Geschäftsjahr 2008 war der Absatz des Volkswagen Konzerns trotz des zunehmend schwieriger werdenden Umfelds mit 6,3 Mio. Fahrzeugen um 1,3 % höher als ein Jahr zuvor. Die Umsatzerlöse stiegen um 4,5 % auf 113,8 Mrd. €.

Der Absatz in Europa/Übrige Märkte lag im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 3,7 Mio. Einheiten unter dem Niveau des Vorjahres. Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 81,1 Mrd. €; sie waren damit um 4,4 % höher als im Vorjahr. Dafür war unter anderem das verbesserte Finanzdienstleistungsgeschäft verantwortlich.

Im Geschäftsjahr 2008 setzten wir in Nordamerika 0,5 Mio. Fahrzeuge ab und übertrafen damit das Vorjahresniveau um 4,3 %. Vor allem die anhaltend ungünstige Wechselkurssituation führte dazu, dass die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 % auf 12,7 Mrd. € zurückgingen.

Volkswagen Konzern

Konzernstruktur

Der Absatz des Konzerns auf den Märkten in Südamerika/Südafrika erhöhte sich insgesamt um 6,3 % auf 0,9 Mio. Einheiten. In Brasilien und Argentinien wurden erneut die größten Steigerungsraten erzielt, wobei sich die Wachstumsdynamik im zweiten Halbjahr deutlich abschwächte. Aufgrund des gestiegenen Absatzvolumens und einer weiteren Aufwertung des brasilianischen Real lagen die Umsatzerlöse mit 11,5 Mrd. € um 10,0 % über dem Vergleichswert des Vorjahres.

In Asien-Pazifik setzten wir im Geschäftsjahr 2008, einschließlich unserer Joint Ventures in China, 1,2 Mio. Einheiten ab; das waren 8,1 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Umsatzerlöse nahmen in der Folge um 12,2 % auf 8,5 Mrd. € zu. Der Umsatz der chinesischen Gemeinschaftsunternehmen ist darin nicht enthalten, da diese at Equity konsolidiert werden.

  Download

WESENTLICHE ZAHLEN NACH MARKEN UND GESCHÄFTSFELDERN

 

 

Absatz

 

Umsatzerlöse

 

Umsatzerlöse
mit Dritten

 

Operatives
Ergebnis

Tsd. Fahrzeuge/Mio. €

 

2008

 

2007

 

2008

 

2007

 

2008

 

2007

 

2008

 

2007

1

Vehicles&Services und Finanzdienstleistungen; Zeitraum 22.07.2008 bis 31.12.2008.

2

Die Umsatzerlöse und Operativen Ergebnisse der Joint-Venture-Gesellschaften in China sind in den Werten des Konzerns nicht enthalten. Die chinesischen Gesellschaften werden at Equity konsolidiert und erzielten ein Operatives Ergebnis (quotal) von 395 (294) Mio. €.

3

Im Wesentlichen ergebniswirksame konzerninterne Posten, insbesondere aus der Eliminierung von Zwischengewinnen sowie in 2008 inklusive Abschreibungen auf identifizierte Vermögensgegenstände im Rahmen der Kaufpreisallokation Scania.

Volkswagen Pkw

 

3.648

 

3.664

 

72.928

 

73.944

 

58.806

 

60.201

 

2.715

 

1.940

Audi

 

1.275

 

1.200

 

34.196

 

33.617

 

22.052

 

21.078

 

2.772

 

2.705

Škoda

 

626

 

620

 

8.039

 

8.004

 

5.783

 

5.925

 

565

 

712

SEAT

 

375

 

411

 

5.196

 

5.899

 

3.807

 

4.375

 

–78

 

8

Bentley

 

8

 

10

 

1.084

 

1.376

 

1.016

 

1.294

 

10

 

155

Volkswagen Nutzfahrzeuge

 

439

 

427

 

9.607

 

9.297

 

7.246

 

6.548

 

375

 

305

Scania1

 

31

 

 

3.865

 

 

3.865

 

 

417

 

VW China2

 

989

 

930

 

 

 

 

 

 

Sonstiges

 

–1.119

 

–1.070

 

–32.036

 

–33.385

 

1.040

 

750

 

–1.3363

 

–6313

Volkswagen Finanzdienstleistungen

 

 

 

 

 

10.929

 

10.145

 

10.193

 

8.726

 

893

 

957

Volkswagen Konzern

 

6.272

 

6.192

 

113.808

 

108.897

 

113.808

 

108.897

 

6.333

 

6.151

davon: Konzernbereich
           Automobile

 

6.272

 

6.192

 

102.632

 

98.752

 

103.368

 

100.171

 

5.428

 

5.194

Konzernbereich
Finanzdienst-
leistungen

 

 

 

 

 

11.176

 

10.145

 

10.440

 

8.726

 

905

 

957

  Download

WESENTLICHE ZAHLEN NACH MÄRKTEN

 

 

Absatz1

 

Umsatzerlöse

Tsd. Fahrzeuge/Mio. €

 

2008

 

2007

 

2008

 

2007

1

Die Zahlen sind jeweils für sich gerundet; das kann bei der Addition zu geringfügigen Abweichungen führen.

2

Die Umsatzerlöse der Joint-Venture-Gesellschaften in China sind in den Werten des Konzerns und des Marktes Asien-Pazifik nicht enthalten.

Europa/Übrige Märkte

 

3.659

 

3.743

 

81.149

 

77.703

Nordamerika

 

534

 

512

 

12.716

 

13.219

Südamerika/Südafrika

 

911

 

857

 

11.490

 

10.443

Asien-Pazifik2

 

1.168

 

1.080

 

8.453

 

7.532

Volkswagen Konzern2

 

6.272

 

6.192

 

113.808

 

108.897

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.