Aktie und Anleihen

Ereignisreiches Jahr für die Aktionäre der Volkswagen AG

Für die Aktionäre der Volkswagen AG war das Berichtsjahr das wohl spannendste in der Unternehmensgeschichte. Dabei haben sich die Stamm- und Vorzugsaktien sehr unterschiedlich entwickelt. Volkswagen war kurzzeitig sogar das wertvollste Unternehmen der Welt.

Aktienmärkte weltweit

Das Jahr 2008 war für Anleger an den internationalen Aktienmärkten von großen Schwankungen und zum Teil hohen Kursverlusten geprägt. Schon zu Beginn des Jahres kam es innerhalb kurzer Zeit zu erheblichen Kursrückgängen und damit zu einer der historisch schwächsten Jahreseröffnungen. Die Entwicklung der Weltwirtschaft wurde das ganze Jahr über durch die von den US-amerikanischen Hypotheken- und Kreditmärkten ausgehende Krise überschattet, wobei sich die Unsicherheit an den globalen Kapitalmärkten im zweiten Halbjahr deutlich verstärkte.

Auf kurzfristige Kurserholungen im zweiten und dritten Quartal folgten jeweils wieder deutliche Rückgänge. Belastend wirkten in der Jahresmitte der starke Euro und der hohe Ölpreis. Beide entwickelten sich im vierten Quartal wieder rückläufig.

Zu Beginn des vierten Quartals kam es infolge weiterer Negativmeldungen aus dem Finanz- und Wirtschaftssektor zu einem erheblichen Kursrutsch, der zunächst auch nicht durch Unterstützungsversuche nationaler Regierungen gestoppt werden konnte. Erst zur Mitte des Quartals begann eine Seitwärtsbewegung, die sich bis zum Jahresende fortsetzte.

Am Jahresende 2008 lag der DAX bei 4.810 Punkten und damit um 40,4 % unter dem Vorjahreswert. Der DJ Euro STOXX Automobile schloss am 31. Dezember 2008 bei 198 Punkten; das bedeutet einen Rückgang um 44,2 % gegenüber dem Stand Ende 2007.

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.