Aktionärsstruktur

AKTIONÄRSSTRUKTUR ZUM 31. DEZEMBER 2008
in Prozent des Gezeichneten Kapitals
Aktionärsstruktur zum 31. Dezember 2008 in Prozent des Gezeichneten Kapitals (Balkendiagramm)

In der obigen Grafik ist die Aktionärsstruktur der Volkswagen AG zum 31. Dezember 2008 dargestellt. Aufgrund der Ausübung von Wandlungsrechten des Aktienoptionsplans hat sich die Zahl der Aktien um 0,9 % erhöht. Damit setzte sich das Gezeichnete Kapital der Volkswagen AG am Ende des Jahres 2008 aus 294.920.207 Stammaktien und 105.238.280 Vorzugsaktien zusammen.

Im Juni 2008 gab das niedersächsische Finanzministerium bekannt, dass das Land Niedersachsen 500.000 Volkswagen Stammaktien erworben hat. Der Kauf diene dazu, den Anteil des Landes an der Volkswagen AG bei über 20 % der Stimmrechte zu halten.

Die Porsche Automobil Holding SE gab im September 2008 bekannt, weitere 4,89 % der Volkswagen Stammaktien erworben zu haben. Die Beteiligung erreiche damit insgesamt 35,14 %.

Am 26. Oktober 2008 veröffentlichte die Porsche Automobil Holding SE die Information, ihren Anteil an den Stammaktien der Volkswagen AG auf 42,6 % aufgestockt zu haben.

Am 5. Januar 2009 teilte die Porsche Automobil Holding SE mit, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Volkswagen AG die Schwelle von 50 % überschritten hat und zu diesem Tag 50,76 % beträgt.

Die Porsche Automobil Holding SE ist damit der größte Anteilseigner der Volkswagen AG. Das Land Niedersachsen verfügte am 31. Dezember 2008 über 20,0 % der Stammaktien; das entspricht 14,7 % des Gezeichneten Kapitals. Der von institutionellen Anlegern aus dem Ausland gehaltene Anteil der Volkswagen Aktien lag bei 11,9 (25,6) %, inländische institutionelle Anleger hielten 3,8 (6,2) % der Aktien.

Die Stimmrechtsmitteilungen gemäß Wertpapierhandelsgesetz sind unter www.volkswagenag.com/ir veröffentlicht.

Wandlung von Aktienoptionen

Aufgrund der sehr positiven Kursentwicklung der Volkswagen Stammaktie im Jahr 2008 nutzten viele unserer Mitarbeiter die attraktive Möglichkeit, zuvor gezeichnete Schuldverschreibungen in Stammaktien zu wandeln. Im Berichtsjahr übten rund 47.000 Mitarbeiter ihr Wandlungsrecht aus den gezeichneten Schuldverschreibungen der fünften, sechsten, siebten und achten Tranche des Aktienoptionsplans aus. Daraus entstanden 3.582.940 neue Stammaktien beziehungsweise 9,2 Mio. € Gezeichnetes Kapital. Weitere Angaben zu unserem Aktienoptionsplan finden Sie im Anhang des Volkswagen Konzernabschlusses.

Hauptversammlung

Am 24. April 2008 fand im Congress Center Hamburg die 48. Ordentliche Hauptversammlung der Volkswagen AG statt. Die Stammaktionäre stimmten bei einer Präsenz von 57,86 % unter anderem für die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie für die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien. Die Aktionäre konnten, wie auch schon in den Vorjahren, die gesamte Hauptversammlung im Internet verfolgen und Weisungen erteilen. Außerdem nutzten viele Aktionäre die Möglichkeit, ihr Stimmrecht an einen weisungsgebundenen Vertreter der Volkswagen AG zu übertragen. Auch bei der 49. Ordentlichen Hauptversammlung am 23. April 2009 wird den Aktionären dieser Service zur Verfügung stehen. Detaillierte Informationen dazu erhalten alle Aktionäre der Volkswagen AG zusammen mit ihrer Einladung zur Hauptversammlung.

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.