Kursentwicklung der Volkswagen Aktie

Im ersten Quartal entwickelte sich der Kurs der Volkswagen Stammaktie deutlich besser als der DAX. Die erfreulichen Verkaufs- und Finanzzahlen des Geschäftsjahres 2007 trugen im Wesentlichen zu diesem Verlauf bei.

Der positive Trend setzte sich auch weitestgehend im zweiten Quartal 2008 fort. Gestützt wurde diese Tendenz unter anderem durch Aktienzukäufe des Landes Niedersachsen.

Die Stamm- und die Vorzugsaktie der Volkswagen AG entwickelten sich im dritten Quartal sehr unterschiedlich: Während die Vorzugsaktie zum Quartalsende einen Rückgang des Kurses zu verzeichnen hatte, kam es bei der Stammaktie zu einem deutlichen Kursanstieg. Die Gründe dürften, neben dem guten Halbjahresergebnis, unter anderem der Erwerb weiterer Anteile durch die Porsche Automobil Holding SE sowie die Markterwartungen über weitere Zukäufe gewesen sein.

AKTIENKURSENTWICKLUNG VON DEZEMBER 2007 BIS DEZEMBER 2008
Index auf Basis der Monatsendkurse, Stand: 31.12.2007 = 100
Aktienkursentwicklung von Dezember 2007 bis Dezember 2008 – Index auf Basis der Monatsendkurse, Stand: 31.12.2007 = 100 (Liniendiagramm)

Im vierten Quartal gab die Porsche Automobil Holding SE bekannt, ihren Anteil an der Volkswagen AG auf nunmehr 42,6 % der Stammaktien erhöht zu haben und Optionen mit Barausgleich auf Stammaktien von Volkswagen zur Kurssicherung zu besitzen. Viele Marktteilnehmer wurden von dieser Ankündigung überrascht; in der Folge stieg der Kurs der Stammaktie kurzzeitig auf 1.005,01 €. Zu diesem Zeitpunkt war Volkswagen das wertvollste Unternehmen der Welt. Die Mitteilung von Porsche, Kurssicherungsgeschäfte in Höhe von bis zu 5 % der Stammaktien aufzulösen, sowie die sich weiter verschlechternden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen führten dazu, dass der Kurs anschließend wieder deutlich fiel. Die Deutsche Börse reagierte auf diese Kursturbulenzen mit einer außerordentlichen Neugewichtung der 30 DAX-Werte und reduzierte im November 2008 den Anteil der Volkswagen Aktie im deutschen Standardindex von 27 % auf 10 %. Die Vorzugsaktie setzte ihren Trend aus dem dritten Quartal fort und entwickelte sich auch im letzten Quartal des Jahres rückläufig.

Den höchsten Tagesschlusskurs des Geschäftsjahres erreichte die Stammaktie der Volkswagen AG am 28. Oktober 2008 mit 945,00 €. Dies war gleichzeitig auch der höchste Schlusskurs der gesamten Unternehmensgeschichte. Am schwächsten notierte die Aktie am 21. Januar 2008 mit 148,43 €. Sie schloss am letzten Handelstag des Jahres bei 250,00 € und lag damit um 60,2 % über dem Wert zum Jahresende 2007.

Die Vorzugsaktie der Volkswagen AG erreichte den höchsten Schlusskurs des Berichtsjahres mit 108,30 € am 22. April 2008. Den niedrigsten Wert verzeichnete sie mit 29,30 € am 12. November 2008. Am Jahresende lag die Vorzugsaktie mit 38,02 € um 62,0 % unter dem Wert vom 31. Dezember 2007.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR VOLKSWAGEN AKTIE
www.volkswagenag.com/ir

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.