Gesamtaussage zur wirtschaftlichen Lage

Der Vorstand der Volkswagen AG beurteilt die wirtschaftliche Lage des Konzerns gemessen am Erfolg des Geschäftsjahres 2008 trotz der erheblichen Belastungen aus der Finanzkrise positiv. Mit optimierten Prozessen und Kostenstrukturen haben wir die Ertragskraft und die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns nachhaltig gestärkt. Volkswagen hat damit seine Ziele, die Umsatzerlöse und das Operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr zu steigern, erreicht.

Der im Jahr 2008 vollzogene Erwerb weiterer Anteile an Scania belastete den Netto-Cash-flow im Konzernbereich Automobile. Ohne Berücksichtigung der Scania-Transaktion konnte ein leicht positiver Netto-Cash-flow im Konzernbereich Automobile erzielt werden. Eine weitere Verbesserung der Liquiditätssituation des Konzernbereichs Automobile haben wir auch bei Nichtberücksichtigung der Scania-Effekte nicht erreicht. Hierzu haben unter anderem eine Kapitalerhöhung bei der Volkswagen Financial Services AG zur Stärkung der Eigenmittel sowie der Aufbau der Vorräte im zweiten Halbjahr 2008 infolge der schwierigen Marktsituation beigetragen. Einen Überblick über die Entwicklung des Volkswagen Konzerns in den vergangenen fünf Jahren vermitteln die Darstellungen in den Kapiteln Geschäftsverlauf und Finanzlage. Die wirtschaftliche Lage des Volkswagen Konzerns nach Marken und Geschäftsfeldern ist im Kapitel Konzernbereiche ausführlich erläutert.

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.