Einzelrisiken

Nachfolgend erläutern wir die einzelnen Risiken unserer Geschäftstätigkeit.

Gesamtwirtschaftliche Risiken

Das Hauptrisiko für die weltwirtschaftliche Entwicklung besteht mittelfristig in einem Andauern der rezessiven Tendenzen, die durch die globale Finanzkrise verursacht wurden. Die gesamtwirtschaftliche Risikosituation hat sich 2008 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich verschärft. Wesentliche Risiken sind weiterhin hohe Energie- und Rohstoffpreise, anhaltende Liquiditätsengpässe, ein zunehmender Protektionismus sowie andauernde außenwirtschaftliche Ungleichgewichte. Änderungen in der Gesetzgebung, bei Steuern oder Zöllen sowie ein dauerhaft höherer Staatsinterventionismus können ebenfalls die internationalen Aktivitäten des Volkswagen Konzerns erheblich beeinträchtigen.

Branchenrisiken

Auch wenn die Märkte in Asien, Südamerika sowie Zentral- und Osteuropa gegen Ende des Jahres 2008 deutliche Einbrüche bei den Wachstumsraten zu verzeichnen hatten, waren sie die wesentlichen Wachstumstreiber der weltweiten Pkw-Nachfrage. In einigen Ländern dieser Regionen existieren jedoch hohe Zollbarrieren oder es gelten Mindestanforderungen an die lokale Fertigung. Durch diese Beschränkungen wird eine größere Ausweitung des Absatzvolumens erschwert. Die hohe Marktabdeckung auf den wichtigsten Märkten birgt Risiken, die vor allem das Preisniveau betreffen. Massive Preisnachlässe, die vor allem auf dem Automobilmarkt in den USA, aber auch in Westeuropa und China zur Absatzförderung angewandt werden, setzen die gesamte Branche anhaltend unter Druck. Als Anbieter von Volumenmodellen wären wir von einer weiteren Verstärkung der Kaufanreize anderer Hersteller besonders betroffen. Kredite zur Fahrzeugfinanzierung vergeben wir unverändert nach den bisher angewandten vorsichtigen Grundsätzen unter Berücksichtigung bankenaufsichtsrechtlicher Vorschriften im Sinne des § 25a Abs. 1 KWG.

Den größten Teil unserer Fahrzeuge verkaufen wir in Westeuropa. Ein anhaltender Nachfragerückgang oder ein Preisverfall in dieser Region würde uns deshalb in besonderem Maße belasten. Diesem Risiko begegnen wir mit einer klaren, kundenorientierten und innovativen Produkt- und Preispolitik. Außerhalb Westeuropas ist unser Auslieferungsvolumen jedoch insgesamt breit auf die Märkte Nordamerika, Südamerika/Südafrika, Asien-Pazifik sowie Zentral- und Osteuropa gestreut. Zudem haben wir in zahlreichen bestehenden und aufstrebenden Märkten eine führende Position inne oder streben diese an. Strategische Partnerschaften schaffen darüber hinaus die Möglichkeit, regionalen Anforderungen gerecht zu werden.

Die aktuellen Entwicklungen an den Finanzmärkten haben für unsere Handels- und Vertriebsgesellschaften die Finanzierung ihrer Geschäftstätigkeit über Bankkredite erheblich verteuert. Im Rahmen eines konzerneigenen Supports, der den Händlern und Autohäusern über unsere Finanzdienstleistungsgesellschaften attraktive Finanzierungskonditionen anbietet, minimieren wir das Risiko von Insolvenzen dieser Betriebe.

Die Europäische Kommission plant, den Designschutz für sichtbare Fahrzeugteile aufzuheben. Sollte das Vorhaben tatsächlich umgesetzt werden, könnte sich dies negativ auf das Originalteilegeschäft des Volkswagen Konzerns auswirken.

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.