Aktivierte Entwicklungskosten gestiegen

Im Geschäftsjahr 2008 nahmen die Forschungs- und Entwicklungskosten des Konzernbereichs Automobile im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 % ab. Die Aktivierungsquote stieg auf 37,4 (29,4) %; dies ist im Wesentlichen auf die erhöhte Anzahl neuer Produkte im Rahmen der Modelloffensive zurückzuführen. Der Anteil der nach IFRS ergebniswirksamen Forschungs- und Entwicklungskosten an den Umsatzerlösen des Automobilbereichs betrug 5,0 (5,4) %.

 Download

FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSKOSTEN IM KONZERNBEREICH AUTOMOBILE

 

 

Mio. €

 

2008

 

2007

 

2006

 

2005

 

2004

Forschungs- und Entwicklungskosten gesamt

 

5.926

 

4.923

 

4.240

 

4.075

 

4.164

davon aktivierte Entwicklungskosten

 

2.216

 

1.446

 

1.478

 

1.432

 

1.501

Aktivierungsquote in %

 

37,4

 

29,4

 

34,9

 

35,1

 

36,1

Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungskosten

 

1.392

 

1.843

 

1.826

 

1.438

 

1.134

Forschungs- und Entwicklungskosten lt. GuV

 

5.102

 

5.320

 

4.588

 

4.081

 

3.797

Am 31. Dezember 2008 waren im Bereich Forschung und Entwicklung konzernweit 22.821 Mitarbeiter (+5,3 %) beschäftigt. Gemessen an der Gesamtbelegschaft entspricht dies einem Anteil von 6,2 %. Die Mitarbeiter der at-Equity-konsolidierten fahrzeugproduzierenden Beteiligungen Shanghai-Volkswagen Automotive Company Ltd. und FAW-Volkswagen Automotive Company Ltd. sind darin enthalten.

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.