Kontinuierliche Weiterbildung

Sowohl die Mitarbeiter als auch die Fachbereiche können für die Kompetenzentwicklung ein breites Qualifizierungsangebot nutzen, das sich in Personalentwicklungsprogramme, Fachseminare und Kursangebote sowie in spezielle auf den konkreten Bedarf einzelner Fachbereiche abgestimmte Qualifizierungsmaßnahmen gliedert. Um stets ein aktuelles Angebot vorzuhalten, wurden im Berichtsjahr 292 Qualifizierungsmaßnahmen neu entwickelt.

Im Jahr 2008 wurden insgesamt 42.300 Mitarbeiter der Volkswagen AG in 5.700 Qualifizierungsmaßnahmen mit 158.800 Teilnehmertagen fortgebildet.

Während sich im Bereich der „Überfachlichen Kompetenzentwicklung“ (zum Beispiel Führung und Persönlichkeitsentwicklung) 11.900 Mitarbeiter in 1.100 Maßnahmen mit 34.300 Teilnehmertagen weiterqualifizierten, wurden im Bereich der „Fachlichen Kompetenzentwicklung“ (zum Beispiel Fabrikautomation, Roboter- und Applikationstechnik und Wirtschaft) 30.400 Mitarbeiter in 4.600 Qualifizierungsmaßnahmen mit 124.500 Teilnehmertagen geschult.

Neuausrichtung der AutoUni

Mit der Gründung der AutoUni erweiterte der Volkswagen Konzern im Jahr 2002 sein bereits umfangreiches Bildungsangebot noch einmal deutlich. Nach einer Neuausrichtung wendet sich die AutoUni mit ihren Lehrveranstaltungen heute vorwiegend an die Mitarbeiter des Volkswagen Konzerns. Ausgewählte Vorträge sind jedoch auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich. Die Resonanz auf das Angebot ist enorm: Rund 10.000 Teilnehmer besuchten 2008 die Veranstaltungen der AutoUni.

Die Lehrveranstaltungen der AutoUni finden in Form von Vorträgen, Konferenzen oder mehrmonatigen Weiterbildungsprogrammen zu den acht Themenfeldern Marketing und Vertrieb, Produkt, Produktion, Beschaffung, Qualität, Personal und Organisation, Finanzen und Controlling sowie Unternehmen statt. Ergänzend dazu wurden Institute gegründet, die Lehre und Forschung an der AutoUni mit den Fachbereichen des Konzerns und mit externen Partnern verbinden. Das Volkswagen Institut für Arbeit beschäftigt sich zum Beispiel mit wichtigen personalpolitischen Themen wie Arbeitgeberattraktivität und Unternehmenserfolg, um damit die Strategie 2018 des Konzerns zu unterstützen.

Darüber hinaus führt die AutoUni gemeinsam mit einzelnen Fachbereichen und externen Partnern Forschungsprojekte durch, um die zukünftigen Herausforderungen des Volkswagen Konzerns zu identifizieren und zu analysieren sowie daraus Problemlösungen, Konzepte und Handlungsalternativen abzuleiten. Dies kann die Basis für die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Geschäftsmodelle sein.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR AUTOUNI
www.autouni.de

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.