Corporate Governance und Entsprechenserklärung

Die aktuelle Fassung des Deutschen Corporate Governance Kodex und deren Umsetzung bei Volkswagen war Thema der Aufsichtsratssitzung am 21. November 2008. Dabei befassten wir uns insbesondere mit den von der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex am 8. August 2008 veröffentlichten Änderungen des Kodex. Am 21. November 2008 haben wir gemeinsam mit dem Vorstand die Erklärung nach § 161 AktG zu den Empfehlungen des Kodex abgegeben. Bis auf eine Ausnahme entsprechen Vorstand und Aufsichtsrat den Empfehlungen des Kodex. Die Ausnahme betrifft die empfohlene Einführung eines Abfindungs-Caps in Vorstandsverträgen. Die Wirksamkeit von Abfindungs-Caps wird in der Fachöffentlichkeit bezweifelt; sie verringern zudem die Handlungsmöglichkeiten des Aufsichtsrats der Volkswagen AG, ohne dass dem auf Basis des geltenden Rechts signifikante Vorteile gegenüberstünden.

Zu der neuen Empfehlung, das Aufsichtsratsplenum solle das Vergütungssystem für den Vorstand einschließlich der wesentlichen Vertragselemente beschließen und regelmäßig überprüfen, fand ein Meinungsbildungsprozess statt, der damit abgeschlossen wurde, dass der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 21. November 2008 den Beschluss fasste, dieser Empfehlung zu folgen. Das Vergütungssystem wurde auf dieser Sitzung erörtert, Änderungen wurden nicht beschlossen.

Die gemeinsame Entsprechenserklärung von Vorstand und Aufsichtsrat ist auf der Internetseite der Volkswagen AG – www.volkswagenag.com/ir – dauerhaft zugänglich. Weitere Angaben zur Umsetzung der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex finden Sie in unserem Corporate Governance Bericht und im Anhang zum Konzernabschluss.

Nach oben
Deutsch | English
Druck Manager
Seite drucken oder zum späteren Druck vormerken.
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie ihre eigene Kennzahlenübersicht.